Sport1-News

SPORT1 SPORT1 ist die Nummer 1-Plattform, wenn es um Livesport geht: Livestreams, Liveticker und aktuelle Berichterstattung aus allen Bereichen des Sports.

  • WWE No Mercy 2017 - die Matches
    am 24. September 2017 um 4:19

    Superstar John Cena gegen den aufstrebenden Roman Reigns, Universal Champion Brock Lesnar gegen den aufstrebenden Braun Strowman: Bei WWE No Mercy 2017 steigen zwei mit Spannung erwartete Duelle der Wrestling-Generationen - und womöglich auch das Comeback des Undertaker.SPORT1 gibt den Überblick über die Matches bei der kommenden Großveranstaltung im Staples Center von Los Angeles - und wie sie im TV und im Livestream zu empfangen ist.Die Match-Card für WWE No Mercy 2017:WWE Universal Title Match: Brock Lesnar (c) vs. Braun StrowmanJohn Cena vs. Roman ReignsWWE RAW Tag Team Title Match: Dean Ambrose & Seth Rollins (c) vs. Cesaro & SheamusWWE RAW Women's Title Match: Alexa Bliss (c) vs. Sasha Banks vs. Nia Jax vs. Emma vs. BayleyWWE Intercontinental Title Match: The Miz (c) vs. Jason JordanWWE Cruiserweight Title Match: Neville (c) vs. Enzo AmoreFinn Balor vs. Bray WyattApollo Crews vs. Elias (Kickoff-Show)WWE No Mercy 2017 ist in der Nacht zum Montag, den 25. September, ab 2 Uhr im kostenpflichtigen Streaming-Portal WWE Network und auf Sky Select zu sehen. Die Kickoff-Show beginnt um 1 Uhr. […]

  • NC State überrascht Florida State - Trojans siegen
    am 23. September 2017 um 23:10

    NC State Wolfpack hat für eine faustdicke Überraschung gesorgt, während die California Golden Bears den USC Trojans mit 20:30 unterlagen.Bei den klar favorisierten Florida State Seminoles gewann das Wolfpack mit 27:21. Der erste Sieg seit 2005 für NC State bei den Seminoles.Von Beginn an dominierten die Gäste die Partie und führten nach dem ersten Viertel mit 10:0. Die Seminoles mussten auf Stammquarterback Deondre Francois verzichten. Für ihn gab James Blackman sein Ligadebüt und konnte gleich im zweiten Viertel den ersten Touchdown-Pass seiner Karriere verbuchen und brachte Florida State auf 7:10 heran.Doch ein furioses Laufspiel des Wolfpack, das in einem Touchdown mündete, stellte wieder den alten Abstand her. Kurz vor Ende der ersten Hälfte legten sie noch ein 37-Yard-Goal nach.Nach der Pause erhöhte Florida State den Druck auf die Defense des Wolfpacks und konnte den Abstand verkürzen. Doch im vierten Viertel gelang Jaylen Samuels von NC State der entscheidende Touchdown zum 27:18.In der zweiten Partie des Abends zwischen Trojans und den Golden Bears entwickelte sich ein Schlagabtausch auf Augenhöhe. Beide Teams wussten vor allem defensiv zu überzeugen. Bis ins Schlussviertel hinein konnte sich kein Team absetzen. Doch dann konnten die Trojans mit einem offensiven Doppelschlag aus Field Goal und Touchdown deutlich in Führung gehen und gaben diese bis zum Schluss nicht mehr ab. […]

  • Hopp scheitert in Runde zwei an Norris
    am 23. September 2017 um 21:09

    Bei der European Tour hat Max Hopp in Riesa in der zweiten Runde die Segel streichen müssen.Die deutsche Nummer eins scheiterte an Alan Norris mit 1:6. Norris spielte einen Dreidart-Average von 105 Punkten, während Hopp nur auf 87 Punkte im Schnitt kam. Zum Verhängnis wurde Hopp seine schwache Checkout-Quote von zehn Prozent, während Norris auf starke 50 Prozent kam.Die restlichen Deutschen waren bereits in der ersten Runde gescheitert.Die Topfavoriten um Peter Wright und Dave Chisnall hielten sich schadlos. […]

  • Weltpremiere! Federer und Nadal gewinnen erstes Doppel
    am 23. September 2017 um 20:57

    Auf diese Premiere hatte die ganze Tennis-Welt seit Jahren gewartet: Mit Roger Federer und Rafael Nadal traten zwei der besten Spieler aller Zeiten erstmals gemeinsam im Doppel an.Beim Laver Cup in Prag setzten sich die beiden Tennis-Giganten mit 6:4, 1:6, 10:5 gegen den Amerikaner Jack Sock und seinen Landsmann Sam Querrey, die für das Team World antraten, durch.Damit bauten die beiden Superstars die Führung der Europa-Auswahl gegen das Team Rest der Welt am Ende des Tages auf 9:3 aus.Federer und Nadal auch im Einzel ohne ProblemeAuch in ihren vorherigen Einzeln hatten die beiden Tennis-Giganten keine Probleme. Der 19-malige Grand-Slam-Sieger Federer bezwang bei dem neugeschaffenen Kontinental-Wettstreit den Amerikaner Querrey 6:4, 6:2, der 16-malige Champion Nadal siegte gegen Querreys Landsmann Sock 6:3, 3:6, 11:9. "Ich bin sehr glücklich. Es war sehr besonders mit Rafa, zu spielen. Ich war sehr aufgeregt", sagte Federer nach dem Doppel. Auch Nadal sprach von einem "einzigartigen Moment".Dabei war ihre Aufgabe alles andere als leicht gewesen, denn für Team World traten mit Sock und Querrey zwei Spieler an, die deutlich häufiger bei Doppel-Wettbewerben anzutreffen sind. Sock hat 2014 in Wimbledon sogar einen Grand-Slam-Titel im Doppel gewonnen.Im dritten Spiel des Tages hatte der Australier Nick Kyrgios für die Weltauswahl durch ein 4:6, 7:6 (7:4), 10:6 gegen den Tschechen Tomas Berdych zwischenzeitlich auf 3:7 verkürzt.Zverev gewinnt Einzel gegen KanadierNach Tag 1 hatte Team Europa dank der Siege von Marin Cilic, Dominik Thiem und des Hamburgers Alexander Zverev mit 3:1 in Führung gelegen.Lediglich das Doppel um Nadal und Tomas Berdych musste sich geschlagen geben.Zverev setzte sich beim neugeschaffenen Kontinental-Wettstreit in Prag gegen den Kanadier Denis Shapovalov mit 7:6 (7:3), 7:6 (7:5) durch – auch dank der Unterstützung von Federer, der während der Partie einige Tipps für Zverev parat hatte.Borg und McEnroe coachen die TeamsBeim Laver Cup, der nach Australiens legendärem Tennisspieler Rod Laver benannt ist, treten sechs europäische Topspieler gegen sechs Profis aus dem Rest der Welt an.Aber nicht nur aktuelle Topspieler sind mit von der Partie – mit Björn Borg (Team Europa) und John McEnroe (Team World) haben beide Teams auch ruhmreiche Team-Kapitäne auf der Bank sitzen.Gespielt wird von Freitag bis Sonntag, insgesamt stehen zwölf Matches auf dem Programm. Jeden Tag finden drei Einzel und ein Doppel statt, es geht über zwei Gewinnsätze.Am Freitag gibt es pro Sieg einen Punkt, am Samstag zwei und am Sonntag drei Punkte. Für den Gewinn des Laver Cups sind mindestens 13 Punkte nötig. Jeder Spieler bestreitet im Turnierverlauf höchstens zwei Einzel, vier müssen im Doppel ran, jede Doppelpaarung darf nur einmal benannt werden. […]

  • Dybala führt Juventus zum Derby-Sieg
    am 23. September 2017 um 20:55

    Der italienische Rekordmeister Juventus Turin und der SSC Neapel bleiben an der Tabellenspitze der Serie A weiter makellos.Ohne die Weltmeister Sami Khedira und Benedikt Höwedes gewann Juventus am Samstagabend das Stadtderby gegen den FC Turin mit 4:0 (2:0) und holte den sechsten Sieg im sechsten Spiel.Spitzenreiter bleibt durch ein besseres Torverhältnis der SSC Neapel, der zuvor den Aufsteiger SPAL Ferrara mit 3:2 (1:1) bezwungen hatte. (Ergebnisse und Spielplan der Serie A)Der von Schalke 04 gekommene Innenverteidiger Höwedes verpasste das "Derby della Mole" aufgrund einer Muskelzerrung. (Die Tabelle der Serie A)Nationalmannschaftskollege Khedira war am Donnerstag zwar nach auskurierten Knieproblemen wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen, seine Rückkehr in den Juve-Kader ist aber erst für die Champions-League-Partie gegen Olympiakos Piräus am Mittwoch geplant.Paulo Dybala (16.) und Miralem Pjanic (40.) hatten den amtierenden Meister und Tabellenzweiten gegen den Stadtrivalen vor der Pause in Führung gebracht, Alex Sandro (57.) und nochmals Dybala (90.+1) mit seinem zehnten Saisontor machten im zweiten Durchgang alles klar.Bereits nach 24 Minuten war Daniele Baselli bei den Gästen mit Gelb-Rot vom Platz geflogen.Auch durch den sechsten Saisontreffer des ehemaligen Wolfsburgers Edin Dzeko hatte sich schon am Nachmittag der AS Rom mit einem 3:1 (3:0) gegen Udinese Calcio auf den vierten Rang vorgeschoben. […]